5. Eisenacher Logistikforum

Rückblick 2012

22.03.2012 / Galerie

5. Eisenacher Logistikforum

Fotos der Veranstaltung finden Sie hier. Bildergalerie anschauen.

Das 5. Eisenacher Logistikforum war ein voller Erfolg für alle Beteiligten!

Zehn spannende Fachvorträge rund um das Thema Neuigkeiten, Sicherheit und Optimierung in der Intralogistik, 16 Fachaussteller und Dialogzeiten gaben den über 130 Teilnehmern am 5. Eisenacher-Logistikforum viele neue und interessante Eindrücke, Informationen und Kontakte.

Wie können Staplerflotten optimiert werden? Welche Möglichkeiten bietet der Brennstoffzellenantrieb für Flurförderzeuge? Wie kann man die Sicherheit im innerbetrieblichen Materialfluss verbessern?

Diese und viele andere Fragen wurden beim 5. Eisenacher Logistikforum beantwortet. Den Einstieg machte Prof. Dr.-Ing. Karl-Heinz Wehking -einer der führenden Köpfe für Intralogistik in Deutschland– mit seinem Vortrag: "Evolutionäre und revolutionäre Entwicklungslinien in der Intralogistik". Er lobte die Pionierleistung deutscher Unternehmen und Hochschulinstitute.

Die Pausen- und Dialogzeiten luden ein zu angeregten Gesprächen, zum Netzwerken und Sammeln von Fachwissen bei den zahlreichen Ausstellern. Am Nachmittag chauffierten Reisebusse die Teilnehmer auf LINDIG‘s Betriebsgelände, wo sie ein einstündiges Programm mit moderner Technik zum Anfassen erwartete: Vorstellung der Sicherheitsvorzüge durch verbesserte Sicht mit drehbaren Fahrersitz und die neuen Linde E-Stapler bis 5t. Weiterhin präsentierte die Fronius GmbH ein gemeinsames Pilotprojekt mit Linde MH: E-LOG-Biofleet-Der Brennstoffzellenantrieb für Flurförderzeuge. Sensortechnik und Wiegende Gabeln im Einsatz an Flurförderzeugen rundeten den Praxisteil ab.

Als Stargast und krönenden Abschluss begrüßte LINDIG die bekannte Rallye Dakar Fahrerin und Motorsportmoderatorin Ellen Lohr. Mit viel Witz, Spannung und Emotion präsentierte Sie: "Zur richtigen Zeit am richtigen Ort… Logistisches und Lustiges aus 25 Jahren Motorrennsport". Ihr Fazit: Die Rallye Dakar ist nur mit einem perfekt funktionierenden Team und aufeinander abgestimmten Logistik zu gewinnen. Jedes Fahrzeug und Teammitglied verschlingt tausende Euros. Sie überlegt sich also im Vorfeld genau, was und wen Sie zum Sieg benötigt – wie in den Wirtschaftsprozessen eben auch.

Die LINDIG Fördertechnik GmbH ist Initiator und Hauptveranstalter des Eisenacher Logistikforums. Erstmalig ausgetragen 2006, etablierte sich die Fachveranstaltung mit Schwerpunkt Intralogistik regional und überregional. Das nächste Eisenacher Logistikforum findet im März 2014 statt.

Doch bereits im nächsten Jahr möchte LINDIG einen weiteren Meilenstein im Bereich der Fachveranstaltungen für seine Kunden und Interessierte der Branche setzen. LINDIG plant erstmalig die Austragung eines Fachtages rund um das Thema Sicherheit mit interessanten Vorträgen und Praxisvorführungen. Näheres dazu in der Winterausgabe der ImDialog.